Donnerstag, 29.09.2022 04:49 Uhr

Nürburgring Classics 2022

Verantwortlicher Autor: Erich Hein Nürburgring, 31.05.2022, 17:56 Uhr
Presse-Ressort von: Erich Hein Bericht 6333x gelesen
Eintauchen in den Mythos Nürburgring
Eintauchen in den Mythos Nürburgring  Bild: Erich Hein

Nürburgring [ENA] Vom 20. Bis 22. Mai 2022 hatten die „Alten Herren“ das Wort auf der Nordschleife, in den Fahrerlagern und auf der Grand-Prix-Strecke. Nach zwei Jahren Corona-bedingter Pause meldete sich der historische Motorsport mit den Nürburgring Classics zurück.

In der heutigen unsicheren Zeit vermittelt der Blick zurück auf die Gladiatoren-Kämpfe vergangener Jahrzehnte ein gewisses Maß an Sicherheit und Bewunderung für eine einzigartige Technik. Ob Formel 1, DTM, Youngtimer, Ferrari Deutschland-Club, die Hubraumriesen der CanAm Big Blocks oder der immer wieder mitreißende „Kampf der Zwerge“ mit längst vergessenen Protagonisten von Autobianchi, NSU TT, Fiat 127, Abarth oder Mini. Dieses war ein wunderbarer Blick zurück in die Geschichte des Motorsports.

Im alten und neuen Fahrerlager konnte man nicht nur die seltenen Boliden der Vergangenheit aus nächster Nähe erleben, sonder man konnte, wenn man wollte, auch mit den Fahrern ins Plaudern kommen. Die Classics sind aber nicht nur ein rollendes Museum, sondern dort wurde richtig knallharter Motorsport geboten. Rund 20 000 Zuschauer konnten auf der Nordschleife und der Grand-Prix-Strecke neun verschiedene Rennserien und viele Sonderläufe erleben.

Zum ersten Mal waren Formel-1-Fahrzeuge aus der Zeit der großen Fahrer wie Wolfgang Graf Berghe von Trips, Sir Jackie Stewart oder Jack Brabham am Nürburgring unterwegs. Bis zu letzten Sekunde wurde in den einzelnen Rennen gekämpft um meist mit einem Wimpernschlag die Ziellinie überquert. So geschehen bei den Toureneagen und GTs des Historic Endurance Cup, welche am Samstagabend bis zum Einbruch der Dunkelheit fighteten, den Fahrzeugen der Deutsche Tourenwagen „Golden Ära“ oder den über 90 Startern der Youngtimer Trophy.

Wie bei jedem Event sind die Rennen der Kleinen also den “Kampf der Zwerge“. Diese kleinen flinken Fahrzeuge bieten mit Herz und Bleifuß alles auf und konnten im Rahmen der Nürburgring Classics ihren 30. Geburtstag feiern. Jede dieser Veranstaltung lebt nicht nur von Rennläufen sondern auch von den Marken-Clubs, die ihre Fahrzeuge präsentieren und an der ein oder anderen Gleichmäßigkeitsprüfung teilnehmen. Organisationsleiter Henning Meyersrenken zeigte sich mit der vierten Auflage der Nürburgring Classics sehr zufrieden. Und wir Zuschauer auch.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.